Diabetischer Fuss – Gepflegte Füsse von Innen und Aussen

Wer an Diabetes leidet, sollte seinen Füssen grösste Aufmerksamkeit schenken, denn der gestörte Zuckerstoffwechsel schädigt auf Dauer die Nerven und Blutgefässe der Füsse. Das Schmerzempfinden des Fusses ist gestört und so können sich kleine Verletzungen am Fuss zu nicht heilen wollenden Geschwüren entwickeln. Deshalb ist es wichtig den Füssen grösste Aufmerksamkeit zu schenken.

Gerade diabetische Füsse neigen oft dazu auszutrocknen und zu verhornen. Legen Sie deshalb grösstes Augenmerk auf die Pflege Ihrer Füsse. Benutzen Sie speziell für diabetische Füsse entwickelte Fusspflegemittel, die feuchtigkeitsspendend sind, gut nähren und auch bei kleineren Verletzungen gut zu vertragen sind. Wer unter diabetischen Füssen leidet, sollte regelmässig zu einem Podologen, gute Fusspflegemittel die speziell für Diabetiker entwickelt sind benutzen und einmal im Jahr die Füsse bei einem Gefässspezialist ärztlich untersuchen lassen. Dies gewährleistet, dass der Fuss gut durchblutet ist und beugt Nervenschäden vor.

Anzeichen eines diabetischen Fusses, darauf sollten Sie achten

  • Schlecht verheilende Risse an den Fersen
  • Taubheitsgefühle an den Zehen
  • Farbliche Hautveränderungen
  • Schmerzunempfindliche Scheuerstellen

Was hilft

Achten Sie auf eine gesunde ausgewogene Ernährung und verzichten Sie auf zu viel zuckerhaltige und kohlenhydratreiche Lebensmittel. Seien Sie mit Freude aktiv und treiben Sie genügend Sport. Dabei sollten Diabetiker vor allem auf Ausdauertraining setzen. Wer sich über längere Zeit bewegt fördert Sauerstoff ins Blut und versorgt so auch die kleinsten Gefässe an den Füssen mit ausreichend Sauerstoff und Blut. Rauchen Sie nicht. Dies verengt Arterien und wirkt sich negativ auf die Fussgefässe wie auf Ihr ganzes Wohlsein aus.

Gehen Sie regelmässig zu Ihrem Diabetologen. Er unterstützt Sie in allen Fragen betreffend optimaler Ernährung und steht Ihnen auch betreffend allen Fragen zum Thema gesunde Füsse mit Rat zur Seite.

Bei Diabetes ist es wichtig, grosses Augenmerk auf Ihre Füsse zu legen. Benutzen Sie spezielle Produkte, die für Diabetiker geeignet sind. Dazu gehören spezielle Feuchtigkeits-Cremes, die die Heilung auftretender Risse begünstigen. Benutzen Sie auch am besten Holzfeilen, die der auftretender Hornhaut entgegenwirken.

0